Mit uns tönt es besser

STI-Messung

Die Messung und Berechnung des Speech Transmission Index, kurz auch STI genannt, ist in       EN 60268-16, objektive Bewertung der Sprachverständlichkeit durch den Sprachübertragungsindex festgelegt. Es ist ein Messverfahren für den Verständlichkeitsgrad und wird aus der Modulationsübertragungsfunktion berechnet.

Als einzige Berechnungsmethode berücksichtigt STI den Nachhall, die Störgeräusche und die Richtcharakteristik der Schallquelle. Es sollten immer STI-Werte grösser 0.6 angestrebt werden.

STI-Messung

Gelegentlich wird der Verständlichkeitsgrad auch mit dem %Alcons, Articulation Loss of Consonants erfasst. Der %Alcons gibt als Mass des Verständlichkeitsgrades den Anteil in Prozent wieder, wir viele Worte respektive Konsonanten nicht richtig verstanden wurden.

Zwar werden beim %Alcons der Nachhall und die Richtcharakteristik berücksichtigt, nicht aber die Reflexionen und die Störgeräsuche so wie beim STI.

ALCONS STI-Messung

Der mathematische Zusammenhang zwischen STI und %Alcons ist gegeben durch:

STI-Messung Formeln